Skip to main content

Wine Tasting in der Pfalz “Schloss Wachtenburg”

Das Tasting-Team von Vinowo hat sich auf den Weg in die Pfalz gemacht um an einem Weinseminar teilzunehmen. Es ging dieses mal zu dem Weingut von Schloss Wachtenburg das ganz in der Nähe von von der bekannten Weinstraße in Neustadt liegt.

 

Weine und Weinreben
in Wachtenburg

Das Weingut Schloss Wachtenburg ist ein bekanntes Weingut in der Pfalz und wird regelmäßig von vielen Weinliebhabern heim gesucht. Auf der Suche nach gutem Wein, toller Atmosphäre und vor allem einem geschmackvollen Wein-Tasting wo man etwas lernen kann, hatten wir uns für dieses bekannte Weingut entschieden. Seit über 110 Jahren ist die Winzer AG ein Mehrfamilienbetrieb, wo mit Leidenschaft und Liebe zum Wein gearbeitet wird. Einen Blick auf dieses Weingut zu werfen, ist für Weinkenner Pflicht und wir hatten es auch keine Sekunde bereut. Mitten in der Pfalz, keine halbe Stunde von Speyer entfernt, umgeben von Weinreben soweit das Auge reicht, hat man von Anfang an eine schöne Fahrt durch die Weinlandschaft, gerade wenn man aus dem Süden anreist.
 
Wir haben uns aus dem bezaubernden Heidelberg mit dem Auto auf den Weg gemacht. Die Fahrt war relativ entspannt, da man die Aussicht bei sonnigem Wetter genießen konnte. Parkmöglichkeiten gab es genügende, das Weingut hat seinen Platz direkt unter der alten und noch recht gut erhaltenen Burg, welche sich schön und imposant über dem Laden, dem Restaurant und dem Weingut erstreckt.

 

Tolle Weinproben und Weinseminare finden – Vinowo Empfehlungen finden Sie hier: zu den Weinseminaren.


Das Wein Tasting von Schloss Wachtenburg

Weinprobe auf dem Weingut "Schloss Wachtenburg"

Weinprobe auf dem
Weingut “Schloss Wachtenburg”

Neben uns waren auch einige andere Leute anwesend um am Wein Tasting teilzunehmen und man wurde sehr herzlich empfangen von zwei netten Männern. Nach ein paar Worten wurde man dann in den Ausschank Raum geleitet. Dieser war sehr schön und modern, vor allem stilvoll eingerichtet. Überall standen Weinflaschen und Weinkisten, in der Mitte erstreckte sich eine große Theke an der Stühle standen und wo man Platz nehmen konnte. Auf dieser Theke wurden einige verschiedene Typen von Gläsern bereitgestellt, ebenso Brot und weitere Snacks. Man verspürte sofort den Duft von Wein und des dazu passenden Essen und bekam sofort große Lust, am liebsten jeden Wein auszuprobieren.

 

Wer den Wein pur genießen möchte, sollte sich eine Hin- und Rückfahrt immer bereits vorher organisieren, da die Snacks nämlich auch der Nüchternheit dienen sollen.

 

Sobald man sich dann an die sehr schicke Bar gesessen hat, berichteten die zwei Männer von Wein und nur von Wein, es machte wirklich Spaß zuzuhören. Dann ging es auch gleich los. Fingerbreit in verschiedene Gläser, jeder Wein hat sein bestimmtes Glas. Rotweine und Weißweine wurden ausgeschenkt. Aber auch Schaumweine wie Sekt, Prosecco und Champagner. Jeder Liebhaber kam auf seine Kosten und konnte seine Bedürfnisse stillen. Begleitet wurde man stets von einer Karte, auf der man alle Informationen über jeden verkosteten Wein nachlesen konnte. Wie viel Alkohol er hat, den Jahrgang, die Rebsorte und die Herstellung. Ob der Wein süß oder herb ist und zu welchen Speisen man ihn für gewöhnlich trinken kann, bzw. sollte. Währenddessen konnte man den Blick direkt ins Kelterhaus genießen und sich förmlich vorstellen welchem Prozess die edlen Tropfen einst durchgemacht haben mussten.

 

Der Wein von Wachtenburger Winzern

Der Wein von
Wachtenburger Winzern

Die Stimmung war von Anfang an locker, man kam mit einigen Leuten ins Gespräch. Wir waren an dem ein oder anderen Wein natürlich interessiert und haben uns sofort gut beraten lassen. Was hier auch sehr angenehm war, dass man sich auf den Stühlen von Anfang bis Ende sehr wohl gefühlt hat. Zwischendurch konnte man mal Luft schnappen, eine rauchen oder sich die Beine vertreten.
 
Am Ende haben wir uns für einige Weine entschieden, diese hatten uns einfach sehr gut geschmeckt und positiven Eindruck hinterlassen. Diese Weine konnte man dann auch gleich mitnehmen. Besonders angetan waren wir vom Riesling und vom Gewürztraminer. Selten haben wir solch eine gute und harmonische Abstimmung bei einem Weißwein erlebt. Aber das ist auch Geschmackssache und von Weinliebhaber zu Weinliebhaber anders. Preis / Leistung sind uns in diesem Falle extrem positiv aufgefallen, man hat nicht das Gefühl bei dem Wachtenburg Weingut ein Vermögen zu zahlen, kann sich den Kofferraum aber schon recht voll laden. Kaufen kann man alle Weinsorten in 6er Kisten in 0,75 oder 1,0 Liter Flaschen. Aber nicht nur Wein sondern auch Schokolade, Nudeln und andere Pfälzer Spezialitäten, natürlich stets passend zum Wein kann man dort kaufen.

 

Restaurant Besuch am Weingut Wachtenburg

Das Restaurant auf dem Weingut von Schloss Wachtenburg

Das Restaurant auf
dem Weingut von Schloss Wachtenburg

Nach dem Wine Tasting kann man im daneben gelegenen Restaurant, was ebenfalls Familienbetrieb ist leckere Pfälzer Spezialitäten genießen, wie Fleisch, Gemüse und Fischgerichte, natürlich darf da auch nicht der gute Wein fehlen. Wer sich nach Trunk und Mahl die Beine vertreten möchte oder von Vierbeinern begleitet wird, kann sehr schöne Spaziergänge in Richtung Burg, Innenstädtchen oder entlang des Weinguts machen. In Allem war unser Besuch auf dem Weingut ein schönes Erlebnis und wir als Tasting-Team von Vinowo können es nur jedem empfehlen, der gerne einen Ausflug in die schöne Pfalz machen und gleichzeitig ein paar gute Weine probieren möchte. Für jeden ist etwas dabei und man kommt praktisch nicht drum rum sich den ein oder anderen Wein einzupacken, oder sogar die ein oder andere Kiste. Wir freuen uns schon auf unseren nächsten Besuch!

 

Ein Mehrfamilienbetrieb: Die Genossenschaft Wachtenburg

Die Wachtenburg Winzer sind nicht nur ein Mehrfamilienbetrieb, sie sind auch ein gewachsener Mehrgenossenschaftsbetrieb. Insgesamt drei Genossenschaften leben und arbeiten für die gemeinschaftlichen sozialen, wirtschaftlichen und weinbaupolitischen Ziele.

 

  • 24 Familien,
  • 335 Hektar Rebfläche,
  • 11 Einzelanlagen,
  • 11 Weißweinsorten und
  • 11 Rotweinsorten

 

hat das Weingut zu bieten. Sehr beeindruckend. Mit der Gründung der Genossenschaft Wachtenburg durch 53 Pfälzer Winzer im Jahr 1900 hat damals alles begonnen. Zwei Jahre später gründete sich die Genossenschaft Luginsland. 1969 schlossen sich diese jenen zusammen. 1971 kam mit der Winzergenossenschaft Gönnheim die Dritte im Bunde dazu. Seit 1997 heißen sie Wachtenburg Winzer.

 

Wer keine Weinprobe auf dem Weingut machen kann und dennoch den leckeren Wein probieren möchte kann ihn direkt beim Winzer im Shop kaufen.


Ähnliche Beiträge