Skip to main content

Rotwein Kühlschrank: gehört Wein in den Kühlschrank?

Rotwein darf in den Kühlschrank! Der Mythos das Rotwein nur bei Zimmertemperatur getrunken werden sollte stimmt nicht. Ein Rotwein sollte daher auch in einen Weinkühlschrank.

 

Die ideale Trinktemperatur liegt zwischen 16 und 18 Grad und sollte nie höher als 20 Grad sein. Es reicht wenn man den Rotwein einige Stunden vor dem servieren in einen Weinkühlschrank legt. Zum Essen hat er dann die perfekte Temperatur. Ein geöffneter Wein gehört grundsätzlich in den Kühlschrank, damit er länger genießbar bleibt. Als Faustregel gilt: Je voller die Rotweinflasche ist, desto länger kann diese aufbewahrt werden. Der Rotwein sollte unbedingt in einem Weinkühlschrank aufbewahrt werden und ist der Rotwein nur noch halb gefüllt, empfehlen wir den Wein trotz Weinkühlschrank innerhalb der nächsten 3 Tage aufzubrauchen.

 

Wer einen Kühlschrank für Rotwein sucht sollte darauf achten, dass der Weinkühlschrank zwei Temperaturzonen hat, damit nicht nur Rotwein im Weinkühlschrank gelagert werden kann, sondern auch Weißweine oder Rosé. Wieso man zwei Temperaturzonen benötigt? Jeder Wein sollte bei einer anderen Temperatur gelagert werden. Ein Weißwein wird i.d.R. kühler serviert als ein Rotwein.

 

Bei Rotwein Kühlschränken die ausschließlich für Rotweine gedacht sind genügt eine Temperaturzone. Je nach Bedarf lassen sich Weinkühlschränke in verschiedensten Größen auswählen. Fakt ist, ein Rotwein gehört ebenso in den Kühlschrank wie alle anderen Weine, damit man diesen in der perfekten Temperatur genießen kann.


Weinkühlschränke im Überblick

Vergleichssieger


Klarstein “Reserva 12 Uno”

199,99 € 259,99 €

Kaufen

Empfehlung der Redaktion


AMSTYLE “SlimLine 2”

ab 140,00 €

zum Angebot >>

Vergleichssieger


CASO “WineSafe 43”

ab 645,00 € 665,00 €

Kaufen

Empfehlung der Redaktion


CASO “WineMaster 24” Weinkühlschrank

ab 539,00 €

Kaufen


Ähnliche Beiträge