Skip to main content

Die Wahl der Weine zur Speise

Einige wichtige Kriterien spielen bei der perfekten Wahl des Weines zum Essen eine wichtige Rolle.

 

  • Jahreszeit
  • Temperatur
  • Tageszeit
  • Anlass
  • Speise Menü
  • Preis

 

Ganz gleich, ob Sommer oder Winter, ob 30° C im Schatten oder ob Abends oder Morgens, ob bei einem Geburtstag oder zu Weihnachten, der Wein sollte immer parallel mit dem jeweiligen Essen serviert werden und harmonisieren. Für die richtige Temperatur des Weines kann ein Weinkühlschrank dienen und das richtige Aroma entfaltet sich erst mit dem richtigen Weinglas.

 

Geschmack, Aroma und Würze bestimmend

Die folgenden Auflistungen zeigen, welche Weine am besten mit welchen Speisen in Verbindung genießbar sind und ihre Aromen am besten entfalten können. Von Geschmack zu Geschmack ist dies natürlich verschieden, aber hier kann man von einem gewissen Grundmodell sprechen. Unterteilt sind die Weine in Klasse A und B, sowie I und II.

 

A = Neutral gehaltene, dezente Weine und Speisen
B = Aromatische, pikante, würzige Weine und Speisen


 

I = Leichte Weine und Speisen
II = Kräftige, gehaltvolle Weine und Speisen

 

Gehalt & Aroma (A) Dezent (I) Leicht KABINETT

Riesling
Silvaner
Weißburgunder
Elbling

Pochierter Fisch
Hausgeflügel
Blattsalate mit Sauce
Vinaigrette

Gehalt & Aroma (B) Würzig (I) Leicht

Müller-Thurgau
Bacchus
Scheurebe
Gewürztraminer

Asiatische Gerichte
Wildgeflügel
Schmorgemüse
Nudelgerichte mit aromatischen Saucen

 

Gehalt & Aroma (A) Dezent (II) Gehaltvoll SPÄTLESE

Riesling
Silvaner
Elbling
Weißburgunder

Fettreicher Süßwasserfisch
Muscheln
Hummer
Spargel mit Sauce Hollandaise

 

Gehalt & Aroma (B) Würzig (II) Gehaltvoll SPÄTLESE

Grauburgunder
Spätburgunder
Dornfelder
Lemberger

Gans
Ente
Haarwild
Gebratenes vom Rind oder Lamm
Gehaltvoller Käse

 

Wichtig bei der Einordnung der Kategorie sind die verschiedenen Produktmerkmale wie:

 

  • Herkunft des Weines
  • Rebsorte
  • Alter des Weines
  • Qualitätsstufe
  • Geschmacksbezeichnung

 

Welche Speisen zu welcher Gruppe gehören, ist abhängig davon, wie die Speisen zubereitet sind. Egal was gekocht wird, sobald Eigenschaften des Essens, wie ob es nun gedünstet ist oder gebraten oder ob es geschmort oder gekocht ist, welche Soßen verwendet werden, wie viel Sahne und Gewürze dazu kommen, all das macht den Geschmack der Speise aus und wirkt sich auf die Wahl des Weins aus. Fisch oder Fleisch werden in ihrem Geschmack durch genau solche Zutaten stark verändert, daher ist nicht jeder Beliebige Wein der zu Fisch passt auch zwingend der richtige Wein für diese bestimmte Speise.

Im Grunde sollten sich Wein und Speise vom Charakter her ähnlich sein, also der Wein sollte ebenso wie die Speise in ihren Eigenschaften gleich sein. Entweder sehr würzig, gehaltvoll oder eher leicht, Wein und Speise sollten nicht zu verschieden sein. Einen sehr gehaltvollen Wein mit starkem Geschmack wie beispielsweise ein Gewürztraminer, sollte man also nicht zwingend zu einer eher leichten Speise wie Reis und Gemüse trinken, da der Wein den Geschmack und die Entfaltung der Aromen dem Essen überwiegen würde.


Ähnliche Beiträge