Skip to main content

3 Möglichkeiten den Weinkeller perfekt zu beleuchten

Ein Weinkeller ist mehr als nur ein Ort zum stapeln und lagern von Weinflaschen. Den Weinen soll es gut gehen und durch das perfekte Licht und die Bequemlichkeit soll der Wein optimal ruhen können. Die Leuchten, die im Weinkeller verwenden werden, tragen wesentlich dazu bei dass richtige Ambiente zu schaffen.

Hier sind einige Möglichkeiten, wie man mit Beleuchtung den perfekten Weinkeller herstellen können:

1. Beleuchtungen mit geringer Hitze

Einige Lampen, besonders Halogenlampen, geben sehr viel Wärme ab, daher eignen sich nicht alle Lampen um in der Nähe von Wein genutzt zu werden. Zu viel Wärme kann wertvolle Sammlungen leicht beschädigen. Man sollte darauf achten, dass Leuchten verwendet werden, die keine hohe Wärme abgeben. Alternativ können auch einfach die Lampen so positioniert werden, dass diese nicht direkt an den Weinflaschen leuchten.

2. Hängelampen

Wenn man raumhohe Weinregale besitzt, um seine Wein zu lagern, können diese sehr gut mit Pendelleuchten beleucht werden. Diese verschönern nicht nur das Raumbild sondern können so angebracht werden, dass sie besondere Winkel, Weine und Stellen im Weinkeller hervorheben. Mit einer Schiffsleuchte kann man seinem Weinkeller eine ganz besondere Note geben: Robust, eine besondere Atmosphäre und etwas Vintage.

3. Hintergrundbeleuchtung

Die Weinregale im Weinkeller lassen sich auch perfekt von hinten beleuchten. Durch diese Art der Beleuchtung der Weinflaschen wirkt der Raum sauber und modern. Außerdem kann die Beleuchtung mit den Farbe der Weine spielen. Die Hintergrundlampen sollten so angebracht werden, dass sie ohne Hindernisse leuchten können. Nur so kann gewährleistet werden, dass die Weine perfekt zu Geltung kommen.


Ähnliche Beiträge