Skip to main content

Weingenuss in Zeiten von Corona

W├Ąhrend der Corona Pandemie trinken die deutschen mehr Wein als sonst

Wer glaubt, aufgrund der Corona-Pandemie sei der Weinkonsum in Deutschland zur├╝ckgegangen, der d├╝rfte nun ├Ąu├čerst ├╝berrascht sein. Denn im vergangenen Gesch├Ąftsjahr trank jeder deutsche im Durchschnitt 20,6 Liter, wie das Deutsche Weininstitut bekannt gab. Somit ist der Konsum pro Kopf im Gegensatz zu dem vergangenen Gesch├Ąftsjahr, um etwa 0,6 Liter angestiegen. Erfasst wurden dabei der gesamte Weinmarkt inklusive der Restaurants und des Einzelhandels.

Somit verzichtet ein gro├čer Teil der Deutschen auch w├Ąhrend der Corona-Pandemie nicht auf ein Glas Wein am Abend. Allerdings hat sich der Weinkonsum im vergangenen Jahr auch aufgrund der geschlossenen Gastronomie-Betriebe ein St├╝ck weit ver├Ąndert.

Alles Wichtige zum Weingenuss in Zeiten von Corona

In Zeiten von Corona ist nichts mehr wie zuvor, was auch echte Weinliebhaber zu sp├╝ren bekommen, vor allem diejenigen, die zu ihrem Abendessen in einem guten Restaurant gerne mal ein Gl├Ąschen Wein getrunken haben. Denn darauf m├╝ssen diese schon seit einiger Zeit verzichten, da die Gastronomie-Betriebe bereits seit Mitte Dezember geschlossen sind.

Seitdem bleiben nur die heimischen vier W├Ąnde, um sich dort nach einem anstrengenden Tag ein Glas Wein zu genehmigen. Doch welche Auswirkungen hat die Corona-Pandemie auf die Weinbranche, wie wirkt sich der Genuss von Alkohol auf das Immunsystem aus und sollte man in dieser Zeit besser auf Weinsorten aus Italien oder Frankreich verzichten?

Welche Auswirkungen hat die Corona-Pandemie auf die Weinbranche?

Sorgen auf den Weinnachschub braucht sich zumindest nach aktuellem Stand niemand zu machen. Denn bislang ist die Verf├╝gbarkeit der Weinsorten aus s├Ąmtlichen Regionen konstant gew├Ąhrleistet, sodass Sie neben einheimischen Weinen auch Sorten aus vielen anderen L├Ąndern problemlos erhalten. Bester Portwein, der durch seinen s├╝├člichen Geschmack ├╝berzeugt, ein Bordeaux oder ein Glas Burgunder am Abend? Die Entscheidung liegt ganz allein bei Ihnen!

Zwar kann es im unteren Preissegment aufgrund der gestiegenen Nachfrage nach Wein w├Ąhrend der Pandemie mitunter zu Lieferengp├Ąssen kommen, doch um die Weinversorgung braucht sich momentan keiner zu sorgen.

Kritischer ist die Lage dagegen in den Weinbergen, wo es in vielen F├Ąllen an Erntehelfern mangelt, da die Einreise von Helfern aus der Ukraine, Polen, Tschechien oder der Slowakei aktuell nur eingeschr├Ąnkt m├Âglich ist. Aus diesem Grund sucht ein Gro├čteil der Weinbauern nach Unterst├╝tzung von Menschen, die ihre gewohnte T├Ątigkeit w├Ąhrend der Pandemie nicht aus├╝ben k├Ânnen.

Wie wirkt sich der Genuss von Alkohol auf das Immunsystem aus?

Der Genuss von Alkohol in Ma├čen ist nach Ansicht von Virologen nicht bedenklich, jedoch sollte der Konsum ausschlie├člich in geringen Mengen erfolgen. Von Alkohol in gr├Â├čeren Mengen wird dagegen abgeraten, da dies eine immunsupprimierende Wirkung haben kann, etwas, dass man in Zeiten von Corona besser vermeiden sollte. Doch gegen ein oder zwei Gl├Ąser Wein am Abend spricht nicht das Geringste, sondern kann sich sogar positiv auf die Stimmungslage auswirken.

Sollte man auf den Kauf von Weinsorten aus Italien und Frankreich verzichten?

Italien und Frankreich wurden von dem Coronavirus ├Ąu├čerst stark getroffen, weshalb die Abs├Ątze von Produkten aus Italien vor├╝bergehend um bis zu 90 Prozent zur├╝ckgegangen ist. Und auch die Nachfrage nach franz├Âsischen Produkten hat im vergangenen Jahr stark nachgelassen.

Dabei handelt es sich bei COVID-19 um ein respiratorisches Virus, das ├╝ber die Schleimh├Ąute in den K├Ârper gelangt, sich aber nicht ├╝ber Getr├Ąnke oder Lebensmittel verbreitet. Auf Oberfl├Ąchen, wie zum Beispiel auf Weinflaschen, ├╝berlebt das Virus im l├Ąngsten Fall 2 Tage, sodass das Risiko, sich auf diesem Weg mit dem Coronavirus zu infizieren, ├Ąu├čerst gering ist. Somit brauchen Sie w├Ąhrend der Pandemie nicht auf Ihren Lieblingswein aus Italien oder Frankreich zu verzichten und tragen durch Ihren Kauf sogar dazu einen Teil dazu bei, um das ├ťberleben der Winzer in diesen L├Ąndern zu sichern.


├ähnliche Beitr├Ąge