Skip to main content

Rotweinflecken entfernen: Anleitung & Tipps

Sie haben also Wein verschüttet und rennen nun herum und versuchen zu verhindern, dass sich ein permanenter Rotweinfleck absetzt, richtig? Erstens, beruhigen Sie sich, Weinflecken können auch den Besten von uns passieren. Zweitens, wenn Sie auf Diät sind, können Sie den verschütteten Wein als Chance sehen, die Kalorien im Rotwein zu vermeiden. Drittens: Wir haben alles für Sie, folgen Sie einfach unserer Anleitung zur Weinfleckenentfernung unten.

In diesem Beitrag führen wir Sie durch die Materialien und Schritte zur Reinigung der häufigsten Oberflächen von Weinflecken.

Aber denken Sie zunächst daran, dass der richtige Umgang mit Wein der beste Weg ist, um einen Rotweinfleck von vornherein zu vermeiden. Wenn Sie also Hilfe beim Einschenken von Wein benötigen oder wissen wollen, wie Sie eine Weinflasche öffnen, haben wir auch dafür Anleitungen.

Allgemeine Tipps zur Entfernung von Rotweinflecken

Wir gehen weiter unten auf genauere Anweisungen ein, aber hier sind ein paar Tipps zum Entfernen von Weinflecken aus jedem Material.

  • Beeilen Sie sich. Zeit ist das A und O, wenn Sie einen Weinfleck bekämpfen wollen, egal auf welcher Oberfläche. Je länger Sie warten, desto mehr Zeit hat der Wein, sich tief in die Fasern einzuarbeiten und sich festzusetzen.
  • Unterschiedliche Stoffe erfordern unterschiedliche Produkte. Wir werden dies weiter unten näher erläutern, aber gehen Sie nicht davon aus, dass es eine Einheitslösung für Weinflecken gibt. Heben Sie sich das Bleichmittel nur für weiße Kleidung und den schlimmsten Fall auf. Wir haben es Ihnen mit unserer Liste der besten Weinfleckenentferner auch leichter gemacht, das beste Werkzeug für den Job auszuwählen.
  • Tupfen, tupfen, tupfen. Wir reden hier darüber, dass man einen Weinfleck nicht schrubben sollte. Das mag sich kontraintuitiv anfühlen, aber einen Fleck zu schrubben, setzt ihn nur noch mehr fest und breitet ihn aus. Tupfen oder sanftes Drücken auf den Fleck mit einem Tuch zieht die Flüssigkeit aus dem Stoff heraus und entfernt sie.
  • Prüfen Sie regelmäßig auf Flecken. Egal, ob Sie zu Hause Wein trinken oder bei Freunden, Sie wollen nicht erst Tage nach einem verschütteten Getränk einen Fleck finden. Dies ist zu Hause besonders einfach.
  • Halten Sie es feucht. Unabhängig davon, was der Volksmund sagt, sollten Sie einen Fleck nicht mit einem Föhn oder einem anderen Heizgerät behandeln. Trockene Hitze wird den Fleck schneller aushärten lassen als Zeit allein und Ihre Arbeit erheblich erschweren.

Wie man Rotweinflecken aus dem Teppich entfernt

Fangen wir mit dem großen Thema an: Teppich. Egal, ob Sie einen dünnen Baumwollteppich oder einen vollen 70er-Jahre-Zottelteppich haben, Weinflecken sind nicht zum Lachen. Sie wollen nicht mit einem tiefroten Gerbstofffleck auf einem beigen Teppich feststecken. Glücklicherweise gibt es ein paar einfache Lösungen, die verwendet werden können, um die schlimmsten Flecken zu behandeln.

  1. Nehmen Sie Ihren Wasserkocher. Im Gegensatz zu trockener Hitze hat heißes Wasser, das auf einen Fleck gegossen wird, eine große Wirkung. Das Wasser verteilt den Fleck zwar ein wenig, zieht ihn aber an die Oberfläche, so dass Sie ihn wegtupfen können.
  2. Werden Sie salzig. Überraschenderweise können Sie gewöhnliches Kochsalz zur Fleckentfernung verwenden. Streuen Sie einfach Salz auf den Fleck und tupfen Sie ihn dann ab. Das Salz wirkt wie ein Schwamm und zieht den Wein mit sich fort.
  3. Der alte Bekannte. Sprudelwasser ist das Heilmittel für viele Dinge, Übelkeit, Mundtrockenheit und Weinflecken. Anstelle von kochendem Wasser gießen Sie etwas Spurdelwasser auf, tupfen Sie es ab und wiederholen Sie den Vorgang, bis der Fleck sauber ist.

Für Teppiche und Teppichböden gibt es jedoch ein paar besondere Hinweise. Erstens ist die Reinigung eines Teppichs immer einfacher als die eines Teppichs, da er beweglich ist. Ziehen Sie den Teppich in die Dusche oder in den Außenbereich und ersparen Sie sich die Mühe einer zusätzlichen Reinigung. Zweitens ist Material der Schlüssel bei der Suche nach Reinigungsprodukten auf chemischer Basis, die für die Bekämpfung von Rotweinflecken auf Teppichen und Teppichböden verwendet werden.

Wie man Rotweinflecken aus Baumwollteppichen entfernt:

Baumwollteppiche und scharfe Chemikalien vertragen sich nicht. Bleiben Sie bei kochendem Wasser oder einer Essiglösung für diese Teppiche oder seien Sie bereit, einen neuen zu kaufen.

Wie man Rotweinflecken aus Wollteppichen entfernt:

Wollteppiche sind in der Regel dicker und verzeihen intensive chemische Behandlungen nicht so gut. Wasser-, Salz- oder Essiglösungen sind hier am besten geeignet.

Wie man Rotweinflecken aus synthetischen Teppichen entfernt:

Materialien wie Nylon und Polypropylen, die häufig für Teppiche im Außenbereich und Teppichböden verwendet werden, können einer stärkeren Reinigung standhalten als ihre organischen Gegenstücke. Verwenden Sie eine chlorfreie Bleiche oder einen Fleckenentferner, gefolgt von zusätzlichem Abtupfen.

Wissen ist Macht. Prüfen Sie immer die beigefügten Pflegehinweise auf einem Teppich, bevor Sie die Mittel zur Bekämpfung eines Flecks auswählen.

Wie man Rotweinflecken aus der Kleidung entfernt

Werfen Sie Ihr Lieblingshemd nicht weg, nur weil es einen großen Rotweinfleck hat. Die meisten Kleidungsstücke können nach ein paar einfachen Schritten wieder fleckenfrei werden.

  1. Kühlen Sie sich ab. Anders als bei einem Teppich ist kaltes Wasser die beste Wahl für Kleidung. Gießen Sie einfach etwas davon auf den Rotweinfleck und beginnen Sie zu tupfen, um die oberflächlichen Teile des Flecks zu entfernen.
  2. Backen Sie ihn weg. Nicht buchstäblich, sondern mit Hilfe von Backpulver. Zusätzlich zum Salz können Sie Backpulver mit Wasser mischen und auf den Fleck auftragen. Tupfen Sie es dann einfach ab und ziehen Sie dabei die tieferen Flecken mit.
  3. Schmeißen Sie es in die Waschmaschine. Der letzte Schritt ist, eine großzügige Menge Waschmittel direkt auf den Fleck zu geben und ihn durch die Waschmaschine laufen zu lassen. Überprüfen Sie es nach einem Waschgang und wiederholen Sie ihn bei Bedarf. Sie können die Zeit des Waschens auch nutzen, um sich mit einem guten Buch hinzusetzen und etwas über Wein zu lernen.

Andere Methoden für Kleidung

  1. Verwenden Sie Wasserstoffperoxid. Haben Sie etwas Wasserstoffperoxid in Ihrem Medizinschrank? Genau wie Sauerstoff die Bindungen in oxidiertem Wein schwächt, hilft Wasserstoff, die Bindungen in einem Fleck zu schwächen. Mischen Sie dies mit Spülmittel in einem Verhältnis von 3:1 und tragen Sie es auf den Fleck auf. Nach etwa 15-20 Minuten tupfen Sie den Fleck ab.
  2. Öffnen Sie Ihren Kühlschrank. In diesem Fall suchen Sie nach etwas Milch. Trinken Sie sie noch nicht ganz aus, heben Sie etwas für den Fleck auf. Gießen Sie genug darüber, um den Fleck zu bedecken, lassen Sie es ein paar Minuten einwirken und tupfen Sie es dann weg.
  3. Holen Sie das Bleichmittel heraus. Ist das Kleidungsstück, das Sie zu reinigen versuchen, von Natur aus rein weiß und Sie haben schon alle anderen Möglichkeiten ausprobiert? Dann ist es vielleicht an der Zeit, das Bleichmittel auszupacken. Tragen Sie gerade genug auf, um den Fleck zu bedecken, lassen Sie das Bleichmittel 10 Minuten einwirken und fahren Sie dann mit Schritt 3 fort.

Wie man Rotweinflecken von der Couch entfernt

Es kann toll sein, sich nach einem langen Tag mit einem schönen Glas gealterten Weins zu entspannen. Dieser Tag kann leicht ruiniert werden, wenn Sie den Wein auf Ihrer Couch verschütten. Glücklicherweise können die meisten Flecken auf der Couch auf ähnliche Weise wie bei Teppichen und Kleidung behandelt werden.

  1. Bleiben Sie kühl. Ein Weinfleck auf der Couch sollte weder mit kochendem noch mit kaltem Wasser behandelt werden. Verwenden Sie kühles Wasser, um den Fleck herauszuziehen, ohne dass der Stoff der Couch zu nass wird und sich der Fleck weiter verfestigen kann.
  2. Schäumen Sie es auf. Flüssiges Spülmittel ist eine gute Wahl für einen Rotweinfleck auf einer Couch. Mischen Sie einen Teil Seife mit zwei Teilen Wasser, nehmen Sie einen Schwamm und tupfen Sie den Fleck ab.
  3. Versuchen Sie es mit einer Säure. In diesem Fall ist Essig die beste Wahl. Dieser kann mit Wasser allein verwendet oder der Spülmittelmischung hinzugefügt werden, um die Flecken zu entfernen.
  4. Bekämpfen Sie Wein mit Wein. Wir wissen, dass dies kontraproduktiv erscheinen mag, aber hören Sie uns an. Sie können einen Rotweinfleck mit Weißwein entfernen. Verwenden Sie nur keinen Kochwein, da die hinzugefügten Inhaltsstoffe schädlich für das Gewebe sein können. Wie bei jeder anderen vorgeschlagenen Flüssigkeit gießen Sie den Wein auf und warten Sie. Wenn Sie ihn abtupfen, sollte eine schöne, frische Couch zum Vorschein kommen. Außerdem ist Wein säurehaltig, so dass Sie auch diese Option 3 in Betracht ziehen können.

Geben Sie Ihre Couch nicht auf, ohne zumindest ein paar der oben genannten Methoden auszuprobieren. Sie können auch verhindern, dass Sie an Ihrem Glas herumfummeln oder es überfüllen, indem Sie zu einem der besten Weingläser mit Ausgießlinien greifen.

Wie man alte Rotweinflecken entfernt

Haben Sie unseren Rat verpasst, dass die Zeit nicht Ihr Freund ist, wenn es um Weinflecken geht? Trotzdem können Sie eine Menge tun, um alte, eingebrannte Weinflecken zu entfernen. Es wird ein bisschen mehr Mühe und Zeit erfordern, aber diese Schritte werden funktionieren.

  1. Schrubben, schrubben, schrubben. Tragen Sie zunächst eine großzügige Menge Spülmittel auf den Fleck auf und schrubben Sie ihn ein.
  2. Weichen Sie alles ein. Jetzt ist es wieder an der Zeit, das Wasser zu benutzen. Gießen Sie kaltes Wasser auf den Fleck und die Seife und lassen Sie es 30 Minuten lang einwirken. Wenn Sie Kleidung reinigen, können Sie auch das ganze Kleidungsstück in einem Eimer mit kaltem Wasser einweichen.
  3. Tupfen Sie es ab. Sie kennen die Routine inzwischen. Sobald das Wasser eingeweicht ist, nehmen Sie ein Tuch und tupfen den Fleck ab, bis er trocken ist. Wenn immer noch ein Fleck vorhanden ist, können Sie zu Schritt 1 zurückkehren oder mit der letzten Option fortfahren.
  4. Chemisch behandeln. Wenn Sie die Schritte 1 bis 3 ausprobiert haben und keine Fortschritte erzielen, ist es vielleicht an der Zeit, den chemischen Fleckenentferner oder das Bleichmittel auszupacken. Tragen Sie es auf den Fleck auf, lassen Sie es einwirken und tupfen Sie es dann weg.

Je älter der Fleck ist, desto öfter müssen Sie diese Schritte eventuell wiederholen. Geben Sie nicht auf, selbst die hartnäckigsten Flecken können besiegt werden, wenn Sie hart genug arbeiten! Wenn das Schrubben Sie ermüdet, greifen Sie zu einem süßen Wein und genießen Sie den Alkoholgehalt des Weins und den Zucker im Wein. 







Ähnliche Beiträge